Kategorie-Archiv: Fantasy AGE

#RPGaDay2015 – Der Rest der ersten Woche

Der aus diversen Umständen resultierende Zeitmangel brachte es mit sich, dass ich mich nach den ersten Tagen der Aktion #RPGaDay2015 nicht mehr so sehr beteiligt habe, wie ich mir selbst dies vorgenommen hatte. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, also hole ich das nun Stückweise nach.

Zu den Tagen 5 und 6 habe ich in den Kommentaren des vorherigen Beitrags schon eine Aussage getroffen, hole sie aber hier noch einmal nach:

Tag 5 – Zuletzt gekauftes Rollenspiel

Dies ist in meinem Falle das schon mehrfach erwähnte und noch recht neue Titansgrave, auf welches ich im vorherigen Beitrag schon genauer eingegangen bin.
Bezogen auf den heutigen Tag müsste die Antwort aber dann schon wieder anders lauten, denn zwischenzeitlich stand auch das DSA5-Regelwerk auf meiner Einkaufsliste…

Tag 6 – Zuletzt gespieltes Rollenspiel

Die Antwort ist wenig verwunderlich, denn sie lautet DSA. In erster Linie ist es einfach darin begründet, dass ich mit diesem System groß geworden bin und ja auch selber ab und an dafür schreibe, aber auch, dass mir zu viel spielen einfach die Zeit fehlt; ansonsten wäre es wohl sehr wahrscheinlich etwas anderes geworden.

Tag 7 – Favorisiertes freies/kostenloses Rollenspiel

Hier stoßen wir wieder einmal auf die Auslegungsproblematik der Aktion. Was ist frei/kostenlos? Ein Spiel, dass ich (auch) komplett umsonst bekommen kann? Oder auch eines, dass zumindest den Einstieg kostenlos bietet, wie es Splittermond mit dem kostenfreien PDF des Grundregelwerkes tut? Fällt Pay-what-you-want auch darunter?
Ich entscheide für mich, dass man jede dieser Möglichkeiten gelten lassen sollte, und entscheide mich daher für Splittermond.

#RPGaDay – Tag 4

Auf zur nächsten Runde im Rollenspielreigen. Die Frage des Tages lautet:

Welches Spiel hat mich überrascht?

Da ich den Hype um Numenera wie inzwischen mehrfach angedeutet nicht wirklich verstehe hat mich der Ausgang des Crowdfundings der deutschen Ausgabe natürlich überrasch, doch das ist eigentlich nicht die Frage. Meine Überraschung ist allerdings ein ähnliches und neueres Setting, von dem ich nichts erwartet habe, es mir aber trotzdem geholt habe, und zwar Titansgrave. Ich habe zugegebenermaßen die ganzen Anfänge davon nur so halb verfolgt, weil es zwar auf der einen Seite von einem meiner Lieblingsverlage (Green Ronin) stammt, auf der anderen Seite aber Wil Wheaton mit seiner Rollenspielshow da drin hängt. Und für mich ist er wahrscheinlich (und völlig zu Unrecht) auf ewig die Nervensäge Wesley Crusher aus Star Trek – The Next Generation…
Ich habe also – warum auch immer – eine Art Fantasy-SF-Endzeitsetting erwartet und bekam stattdessen ein Techno-Fantasy-Setting, das nicht endzeitmäßig einsam und dunkel, sondern irgendwie bunt und lebendig ist. Zugeben muss ich allerdings, dass ich das ganze sehr vom ersten Eindruck geprägt schreibe und es mehr überflogen als gelesen habe.

Ich schließe den heutigen Beitrag dann einmal mit ein paar Links auf andere Blogs, die sich ebenfalls beteiligen, der Einfachheit halber als Rundblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit…

#RPGaDay2015 – Tag 2 und 3

Auf zur nächsten Runde im täglichen Rollenspiel-Geblogge. Gestern ging es um folgende Frage:

Kickstarted game most pleased you backed?
oder auf gut Deutsch: Welches von dir über Kickstarter finanzierte Spiel hat dir am besten gefallen?

Den Beitrag dazu habe ich mir gestern gespart, denn die Anzahl der Projekte, die ich auf Kickstarter oder vergleichbaren Crowdfinanzierungsplattformen unterstützt habe kann ich noch an einer Hand abzählen. Von diesen waren nicht mal alles Rollenspieldinge, und von eben den Rollenspieldingen ist auch noch keines erschienen. Wenn ich nun trotzdem einfach dem Ersteindruck nach eines auswähle, dann Symbaroum – weil es nicht so Mainstream ist, nicht gehyped (gehypt?) wird und aus Europa kommt; zudem sieht es vom Layout sehr ansprechend aus, nach dem was man bisher sehen konnte.

Soweit zu gestern (Tag 2), nun also zum heutigen dritten Tag:

Favourite New Game of the last 12 month?

Welches ist mein bevorzugtes neues Spiel der letzten 12 Monate? Echte neue (Rollen-)Spiele habe ich nur zwei, und das sind das universal angelegte Fantasy AGE sowie das darauf aufbauende Setting Titansgrave; in letzteres habe ich heute zum ersten Mal hineingeschaut, aber es ist ja auch erst letzte Woche erschienen. Von einer Bevorzugung kann man dabei aber wohl kaum sprechen. Bezieht man Editionen und Neuveröffentlichungen mit ein, könnte ich noch Tharun und Earthdawn (4. Ed.) nennen, wobei der DSA-Ableger in der Hohlwelt dann den Zuschlag erhielte.