#RPGaDay – Tag 4

Auf zur nächsten Runde im Rollenspielreigen. Die Frage des Tages lautet:

Welches Spiel hat mich überrascht?

Da ich den Hype um Numenera wie inzwischen mehrfach angedeutet nicht wirklich verstehe hat mich der Ausgang des Crowdfundings der deutschen Ausgabe natürlich überrasch, doch das ist eigentlich nicht die Frage. Meine Überraschung ist allerdings ein ähnliches und neueres Setting, von dem ich nichts erwartet habe, es mir aber trotzdem geholt habe, und zwar Titansgrave. Ich habe zugegebenermaßen die ganzen Anfänge davon nur so halb verfolgt, weil es zwar auf der einen Seite von einem meiner Lieblingsverlage (Green Ronin) stammt, auf der anderen Seite aber Wil Wheaton mit seiner Rollenspielshow da drin hängt. Und für mich ist er wahrscheinlich (und völlig zu Unrecht) auf ewig die Nervensäge Wesley Crusher aus Star Trek – The Next Generation…
Ich habe also – warum auch immer – eine Art Fantasy-SF-Endzeitsetting erwartet und bekam stattdessen ein Techno-Fantasy-Setting, das nicht endzeitmäßig einsam und dunkel, sondern irgendwie bunt und lebendig ist. Zugeben muss ich allerdings, dass ich das ganze sehr vom ersten Eindruck geprägt schreibe und es mehr überflogen als gelesen habe.

Ich schließe den heutigen Beitrag dann einmal mit ein paar Links auf andere Blogs, die sich ebenfalls beteiligen, der Einfachheit halber als Rundblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit…

5 Gedanken zu „#RPGaDay – Tag 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.